• Zur Durchführung der Hauptuntersuchung werden diverse technische Daten benötigt, die dem Fahrzeugschein, bei abgemeldeten Fahrzeugen dem Fahrzeugbrief und, falls vorhanden, Zulassungsbescheinigung Teil I (neuer Fahrzeugschein) entnommen werden können.
  • Falls die Zulassungsdokumente nicht mehr auffindbar sind, können Sie von der Zulassungsstelle die Daten beschaffen lassen, die zur Vorlage für die Hauptuntersuchung benutzt werden können.
  • Haben Sie ein Fahrzeug aus dem Ausland, dann wird die COC-Bescheinigung benötigt oder eine „Bestätigung der Daten“, die anhand der EG- Typgenehmigung ausgestellt werden kann.
  • Bei einer Nachuntersuchung den Untersuchungsbericht der vorangegangenen Hauptuntersuchung.
  • Falls bei dem Fahrzeug Änderungen vorgenommen wurden, werden eventuell die Prüfzeugnisse oder Änderungsabnahmebestätigungen von Anbauteilen, wie z.B. Sonderräder, Tieferlegungsfedern oder Zubehör-Lenkräder benötigt, sofern diese nicht in den Fahrzeugpapieren eingetragen sind. Falls Sie das passende Teilegutachten/Teilegenehmigung nicht mehr greifbar haben: kein Problem! Nehmen Sie hierfür einfach Kontakt mit uns auf. Die GTÜ-Zentrale in Stuttgart hat Zugriff auf umfangreiche Datenbanken, in denen zahlreiche Bauartgenehmigungen, Teilegutachten und allgemeine Betriebserlaubnisse hinterlegt sind. Zudem kann die GTÜ im Problemfall auch über den Hersteller die passenden Gutachten für das Kundenfahrzeug besorgen, womit allerdings Zusatzkosten entstehen können.

Anfahrt

karte

Lassen Sie sich unseren Standpunkt auf der Karte anzeigen.

weiter... 

Route berechnen

route

Oder lassen Sie sich gleich die Route zu unserer Prüfstelle berechnen.

weiter...

E-Mail

emaillogo

Sie können uns natürlich auch eine E-Mail mit ihren Anfragen schreiben.

weiter...

Zum Seitenanfang