Der Geschädigte ist gut beraten, wenn er immer auf Einschaltung eines unabhängigen Sachverständigen besteht. Der Sachverständige der Versicherungsgesellschaft arbeitet schließlich bei der Versicherung, die den Schaden letztlich zu bezahlen hat. Der Geschädigte sollte daher einen Sachverständigen seines Vertrauens beauftragen, der sicherstellt, dass auch Wertminderung und Nutzungsausfall neben dem reinen Blechschaden richtig ermittelt werden.

Bei einem  Haftpflichtschaden werden die Kosten von der gegnerischen Versicherung übernommen und bewegen sich im Bereich des Kostenvoranschlags. 

Dies gilt grundsätzlich auch dann, wenn die gegnerische Versicherung bereits einen Sachverständigen beauftragt haben sollte. Denn die Schadenfeststellung, die ja letztlich zur Schadenhöhe führt ist die Sache des Geschädigten und nicht des Schadenverursachers.

Anfahrt

karte

Lassen Sie sich unseren Standpunkt auf der Karte anzeigen.

weiter... 

Route berechnen

route

Oder lassen Sie sich gleich die Route zu unserer Prüfstelle berechnen.

weiter...

E-Mail

emaillogo

Sie können uns natürlich auch eine E-Mail mit ihren Anfragen schreiben.

weiter...

Zum Seitenanfang